Zurück

Farbe am Tag des offenen Denkmals!

14. Septemer 2014, 17:00 Uhr Sennestadthaus: Die Wahrnehmung unserer Umwelt prägt neben der formalen Gestalt ganz wesentlich die farbliche Erscheinung. Gerade weil wir Menschen Farbe als unmittelbaren Sinneseindruck erleben, ist die polychrome Gestaltung unserer Lebensumgebung schon immer eine zentrale Ausdrucksform.

In der Sennestadt spielt Farbigkeit eine große Rolle: In der Nachkriegszeit entstand der heutige Stadtteil Bielefelds als Siedlung für Heimatvertriebene. Das städtebauliche Ensemble wurde auch durch die mit der Sennelandschaft abgestimmte und gestaffelte Farbigkeit der Wohngebäude gebildet und wertete die Gebäude auf.

"Die Farben der Sennestadt" sind heute in Restbeständen erhalten und haben ihren eigenen Zeugniswert, die weißen Fenster-Faschen bringen die Fassaden zusätzlich zum Strahlen. Zusammen mit Brillux und dem Arbeitskreis Ortsbildpflege, insbesondere Peter Holst, der Architekt im Büro Reichows war, haben wir diese Farben aufgenommen, beschrieben und ein Farbkonzept aufbauend auf der historischen Farbigkeit für die Sennestadt entwickelt. Am Tag des offenen Denkmals bieten wir "Farbspaziergänge" zusammen mit Peter Holst, der Architekt im Büro Reichows war, an.

Treffpunkt: Sennestadthaus, Lindemann-Platz 3, 17 Uhr, Veranstaltung ist kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Zurück