Um den Besuch auf der Website besser zu gestalten, verwendet diese Seite Cookies. Indem Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu.
Erfahren Sie dazu mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

Odilia

Integratives Wohnen für Menschen mit und ohne Behinderung in Halle. Die bestehende Einrichtung erhält eine Erweiterung für junge, berufstätige Menschen, die ab und zu Unterstützung brauchen.

Altbau Helmholtz-Gymnasium

Durch die Nähe zur Stiftung in ländlicher Lage erleben die Bewohner Selbständigkeit, ohne dabei den Anschluss an Betreuung zu verlieren. In der bestehenden Wohnanlage mit seinen 2 Vollgeschossen junge Erwachsene unterstützt, die in einem Unterstützungssystem gelebt haben und nun auf ihrem weiterem Lebensweg die Möglichkeit bekommen, selbständig alleine oder in Wohngemeinschaft mit anderen zu leben. Viele von ihnen sind berufstätig, das spiegelt sich auch in der technischen Ausstattung des Gebäudes wieder.

Architektonisch bleibt das neue Gebäude unauffällig, es handelt sich aus Sicht der Nachbarn um unauffällige Wohnungen die sich gut in das Ortsbild fügen. Das neue Gebäude bietet verschiedene Wohnformen: 1-Zimmer/Küche/Bad, zum Teil rollstuhlgerecht; zwei WGs für jeweils drei Bewohner und eine 3-Zimmer/Küche/Bad-Wohnung.