Um den Besuch auf der Website besser zu gestalten, verwendet diese Seite Cookies. Indem Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu.
Erfahren Sie dazu mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

Horn: Architektur macht Schule

Architektur macht Schule
Historischer Stadtkern Horn: Bürgermeister Stefan Rother, Frau Dr. Delker mit Schülern

Im Rahmen des Projektes „Architektur macht Schule" setzten sich Jugendliche der Sekundarschule mit dem Leerstand im historischen Stadtkern auseinander und erarbeiten einen Antrag für den Ausschuss.

Offiziell von Stefan Rother, Bürgermeister der Stadt Horn-Bad Meinberg, haben die Schüler in der Projektwoche ihren Arbeitsauftrag erhalten. „Ich möchte euch auffordern, eure Ideen mit einzubringen“. Der klassenübergreifende Kursus setzte sich während der Projektwoche mit Ideen für den Historischen Stadtkern auseinander. Dabei suchten die Schüler unter anderem den Leerstand auf, schauten sich Räume an, dokumentierten mit Fotos und entwickelten Modelle. Schwerpunkte der Arbeitsgruppen die Arbeit am 3-D-Modell, das Erstellen eines handwerklichen Modells.

Die besondere historische Bausubstanz, die aktuellen städtebaulichen und soziodemographischen Entwicklungen bilden die Kulisse für die Lebenswelt der Jugendlichen aus der Sekundarschule. Diesen besonderen Ort wahrzunehmen und zu erkunden ist die Grundlage für architekturpädagogische Maßnahmen, die zu einer Mitgestaltung führen sollen. Insbesondere die demokratische Mitwirkung benötigt Sachkunde, das Wissen um Prozesse und das Erfahren der Selbstwirksamkeit. Das Begreifen der Architektur der historischen Altstadt Horn ist Grundlage sein für Impulse, die in die politische Mitgestaltung hineinwirken. Dabei werden Jugendliche aufgefordert, ihre gebaute Umwelt zu verstehen, zu beschreiben und zu erkennen.

Die Arbeiten der Schüler, die im Projekt „Architektur macht Schule“ in der Sekundarschule Horn erarbeitet wurden und in der Projektwoche vertieft werden konnten, finden Eingang in die entsprechenden politischen Gremien.

Zurück