Um den Besuch auf der Website besser zu gestalten, verwendet diese Seite Cookies. Indem Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu.
Erfahren Sie dazu mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

Erfolgsmodell: UrbanLand OstWestfalenLippe

"MonoCab OWL - On-demand-Verkehre auf dem Land"
Das MonoCab ist ein REGIONALE-Projekt

REGIONALE 2022: MonoCab erhält den A-Status !

Im REGIONALE-Projekt „MonoCab OWL“ unter der Projektleitung von Prof. Dr. Ing. Thomas Schulte von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe wird die Nutzung kleiner elektrischer Einschienen-Fahrzeuge, sogenannter MonoCabs, als Prototyp auf einer Teststrecke auf dem stillgelegten Streckenabschnitt der Extertalbahn von Bösingfeld in Richtung Rinteln erprobt und reguläre Einsatzmöglichkeiten im Rahmen eines On-Demand-Verkehrs geprüft. Die Prototypenentwicklung wird von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) getrieben. Der Grundansatz, die Idee des kreiselstabilisierten Fahrzeugs neu aufzugreifen und weiterzuentwickeln, wurde vom Landeseisenbahn Lippe e. V. eingebracht, der dafür mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2018 ausgezeichnet wurde.

„Die TH OWL ist Vorreiterin bei digitalen Lösungen für Mobilität und Landwirtschaft. Über diese beiden Projekte werden wichtige Themen für die Region vorangebracht“ so Prof. Dr. Jürgen Krahl, Präsident der TH OWL. „MonoCab OWL als gemeinsame Initiative mit dem Landeseisenbahn Lippe e. V. ist ein national bedeutendes Projekt zur Mobilität der Zukunft im ländlichen Raum."

Das UrbanLand-Board mit dem Abstimmungsergebnis des digitalen Beschlussverfahrens vom 14.12.2020 hat den A-Beschluss für die Projektidee „MonoCab OWL“ gefasst; Das MonoCab ist somit ab sofort ein REGIONALE-Projekt.

OstWestfalenLippe richtet die REGIONALE unter der Überschrift „Das ,neue UrbanLand“ aus. Ziel ist es, die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Stadt und Land zu stärken. Um die Qualität der Projekte zu gewährleisten, durchlaufen potenzielle REGIONALE-Projekte für OstWestfalenLippe ein dreistufiges Auswahl- und Qualifizierungsverfahren vom C-Status über den B-Status bis zum A-Status. Erst anschließend wird aus den Projektideen ein REGIONALEProjekt. Derzeit sind 131 Projektideen eingereicht. Derzeit gibt es 15 REGIONALE-Projekte, wobei diese mehrerer A-Beschlüsse haben können. Der neue Webauftritt der REGIONALE 2022 gibt weiterführende Informationen über alle Projekte.

Zurück