Um den Besuch auf der Website besser zu gestalten, verwendet diese Seite Cookies. Indem Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu.
Erfahren Sie dazu mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

Kultur mobilisiert

Mobilitätskultur-Sommer
Hans geht hin: Kultursommer MobiliSta

Was kann man in der Sennestadt in Sachen Mobilität und Kunst in diesem Sommer wagen? Das Programm des  Mobilitätskultur-Sommer bietet zahlreiche Aktionen der Beteiligung in der Sennestadt. Bitte beachten Sie die Tagespresse und die Internetseite http://mobilista.sennestadt.de

 

"anhalten"

Aus Warten wird Anhalten: anhaltend unterhaltende, haltbare Zeit – eine Zeichnung: An zwei Tagen im August werden Sie drei Zeichnerinnen für je drei Stunden bei/an/neben drei Haltestellen finden. Imke Brunzema, Lena Schäfferling, Vera Büggemann zeichnen, was wir beim Warten sehen, was mehr ist als nur Warten, was ausgezeichnet am Warten ist, was uns beim Warten einfällt, was man an Wartenden sieht, oder was Ihnen einfällt , auffällt, gefällt.

14.08.2020 / 09:30 -12:30 und 15.08.2020/ 11:30-14:30
Ehrenbergplatz, Sennestadthaus, Sennestadtring, Bleicherfeldstraße-Brücke

"Zukunftsbewegung"

Rebella Moth Kooperation: Es erwartet euch eine interdisziplinäre Performance mit theatralen, lyrischen und videografischen Anteilen. Die beiden Forscherinnen Frau Dr. Dr. Kraft und Frau Professorin Mobikus nehmen euch mit auf einen Zukunftsspaziergang.

26.09.2020 / 17:00
Startpunkt Sennestadthaus

"Ich wünschte! I wish!"

ART at WORK: Ihre Ideen zu ökologischer, sozialer und zukunftsfähiger Mobiliät zu Papier oder auf den Asphalt zu bringen. Buntes, nummeriertes Papier mit aufgedrucktem Projekttitel und Projektziel, wird mit Ideen zu Mobilität beschriftet oder mit Straßenkreide bemalt. Die entstandenen “Post-its” sind für die Dauer der Aktion sichtbar.

22.08.2020 / 09:00 bis 13:00
Wochenmarkt Sennestadt

"Wege gehen - Wege teilen"

Ungewöhnliche Zeit und Wege – Teilung: Die Künstlerin Marie-Pascale Gräbener lädt seit vielen Jahren Menschen ein eine Weile mit ihr Zeit zu teilen. Für Mobilista hat sie vor der Sparkasse an der Hauptstraße in Sennestadt eine Flaniermeile festgelegt, die Besucher mit ihr in ca. 7 Minuten begehen können. 7 Minuten einen Weg teilen: Schweigend, erzählend, singend oder einem Impuls folgend.

"Das singende Cargo-Fahrrad"

Das singende Cargo-Fahrrad kommt! Unverhofft begleitet es Dich auf Deinen Wegen und spielt Dir Deine eigene Hintergrundmusik. Mit maßgeschneiderten Liedtexten und spontanen Einlagen versucht Marvin Meinold alias das Singende Cargofahrrad dich mobiler zu machen. Alles was er braucht, von Mikrofon bis Lautsprecher sind dabei im Fahrrad montiert und auch während der Fahrt bespielbar. Stimmung bis maximal 25km/h - oder bis die Akkus leer sind.“

Voraussichtlich 12.09. 2020, vormittags
Stadtzentrum Sennestadt

"Fast Forward – Eine Reise in die Zukunft"

Das Kollektiv um Agnetha Jaunich, Laura Parker, Alina Tinnefeld bietet Performative Licht- und Klanginstallation im öffentlichen Raum. Mittels Text, Tanz und Musik nehmen drei Performerinnen die Sennestädter*innen mit auf eine Reise durch die Stadt in die Zukunft der Mobilität. Ein Licht-Parcours leitet durch Sennestadt. An verschiedenen Orten tauchen Besucherinnen aus der Zukunft auf. Sie erzählen von den neuen Möglichkeiten der Fortbewegung, kreieren Utopien, Vorstellbares und komplett absurdes.

02.10.20 / 03.10.2020
Stadtzentrum Sennestadt

"Visionen der Mobilität von Morgen"

Peter Wehowsky mobilisiert den großen Bruder von Hans dem Zwerg nachts durch Sennestadt und hinterlässt an prägnanten Orten einen Schweif von Licht, der Verkehr, Mobilität, Bewegung und Energie symbolisiert. Mit dem fotografischen Stilmittel der Langzeitbelichtung entstehen Lichtmalereien. Als Präsentations- oder Ausstellungsort könnte ich mir eine helle Hauswand in Sennestadt vorstellen, auf die die entstandenen Bilder projiziert werden. Natürlich nach Einbruch der Dunkelheit.

02.11.2020
Stadtzentrum Sennestadt

Zurück