Um den Besuch auf der Website besser zu gestalten, verwendet diese Seite Cookies. Indem Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu.
Erfahren Sie dazu mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

Die Sennestadt

Unseren Standort Sennestadt haben wir bewusst gewählt, seit über 40 Jahren setzen wir uns für die Weiterentwicklung der einstigen Modellstadt ein. Unsere Sachkunde haben wir auch von ehemaligen Mitarbeitern des Planungsbüros Reichows. Wir geben unser Wissen weiter und zeigen, warum sich „Reichow für das 21. Jahrhundert“ lohnt.

Die Sennestadt – Ein Denkmal aus den 50igern

"Nach dem II. Weltkrieg fanden Menschen aus den ehemaligen Ostgebieten Deutschlands eine neue Heimat. In Sennestadt. Gebaut nach den modernsten Erkenntnissen der damaligen Zeit. Seit 2010 ist Sennestadt ein Denkmal."

WDR 5 - Westblick: Die Sennestadt – Ein Denkmal aus den 50igern (16.11.2015), Audio 4:57

Sennestadt in der Gründungszeit: Mehrfamilienhäuser

IFE - Forschungsschwerpunkt Sennestadt

Der Forschungsschwerpunkt Interdisziplinäre Forschung für dezentrale, nachhaltige und sichere Energiekonzepte (IFE) verbindet die Expertisen der beteiligten Professoren zu einem interdisziplinären Forscherteam aus den Gebieten Informatik, IT-Sicherheit, Physik und Messtechnik mit dem Ziel einen Beitrag zur Entwicklung klimaschonender Wohngebäude zu leisten. Besonderer Schwerpunkt wird dabei auf die Renovierung von Bestandimmobilien unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner gelegt.

Fachhochschule Bielefeld, Standort Minden

Die Sennestadt - Farbkollektion mit Geschichte

Bei dem Erscheinungsbild der Senenstadt spielt die Farbgebung eine entscheidende Rolle. Ihre Planer haben damals ein identitätsstiftendes Farbkonzept entwickelt und verwirklicht. Jetzt ist dieser Farbraum wiederentdeckt und zeitgemäß angepasst worden. Die Farbkollektion ist ein virtuoses Werkzeug für die Fassadenfarbenauswahl bei heutigen Sanierungsvorhaben.

Sennestadtfarben - Farbkollektion mit Geschichte

Die Sennestadt - Die klimafreundliche Stadt

Quartiere entwickeln: Die KlimaExpo NRW zeigt Projekte, die Bezirke aufwerten, energetische Sanierungen im Gebäudebestand fördern und Anreize für die Bevölkerung schaffen, sich an der Entwicklung ihres Wohnumfeldes zu beteiligen und selbst in Klimaschutzmaßnahmen zu investieren. Das Klimaquartier Sennestadt steht für die Renaissance urbaner Gebiete durch energetische Sanierung bei gleichzeitiger Erhaltung.

Klimaquartier Sennestadt - KlimaExpo.NRW2015, YouTube 3:39

Wir setzen uns ein für

  • die Vermittlung von Baukultur,
  • den Zeugniswert der Nachkriegsarchitektur,
  • den historischen Stadtkern der Sennestadt,
  • die Original-Farbigkeit des Stadtteils,
  • die Leitgedanken Bernhard Reichows.

Wir bieten Sennestadt-Führungen

Haben Sie Lust auf ihr persönliches „Wagnis Sennestadt?“ Wir zeigen Ihnen bei einer rund zweistündigen Führung die besondere Stadtstruktur der am Reißbrett entstandenen Stadt!

  • Blick aus der neunten Etage des Sennestadthauses
  • Ein Rundgang mit Bezug von Natur und Stadtlandschaft
  • Besuch des Original-Stadtmodells (Maßstab 1:50)
  • Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser, Hochhäuser der 1960er
  • Besuch des Jugendzentrum Luna

Sennestadt in der Wikipedia

Reihenhäuser in der Gründungszeit

Die Sennestadt ist besonders

  • Der stadtbildprägende Einfluss der Landschaft auf den Stadtorganismus der Sennestadt ist sofort erkennbar: das Nord-Süd verlaufende Tal des Bullerbaches als grünes Rückgrat und dessen Kreuzung mit der Ost-West gerichteten alten Geländeabsenkung bilden vor dem ansteigenden Höhenzug des Osnings das „grüne Kreuz“.

  • Die Sennestadtplanung als Stadtlandschaft ist in sich schlüssig, alle Einzelbereiche sind aufeinander und auf das Ganze bezogen. Als wichtiges Element der Stadtgestaltung gehört dazu die Farbigkeit der Wohnblocks und Hauszeilen.

  • Alle Besucher der Sennestadt sind überrascht von dem vielen Grün dieses Stadtbezirks. Die Akzeptanz der neuen Stadt ist aber vor allem abhängig von dem rechtzeitigen Entstehen und der Erreichbarkeit der Infrastruktur. Gerade die Sennestadt zeigt, wie das Grün und infrastrukturelle Einrichtungen sinnvoll zusammengeführt werden können. (Quelle obige Punkte: Peter Holst)
Mehrfamilienhaus in der Sennestadt