Um den Besuch auf der Website besser zu gestalten, verwendet diese Seite Cookies. Indem Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu.
Erfahren Sie dazu mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

Stadtteilküche Sieker

Gemeinsam Kochen fördert die Integration und das Miteinander unterschiedlichster Menschen verschiedenster Herkunft im Quartier. Deshalb wird nun eine gemeinsame Küche Anlaufpunkt in Sieker.

Die Stadtteilküche Sieker bietet Anwohnenden, Stadtakteuren und Mitarbeitenden Gelegenheit und Raum für

  • Vereinstreffen und Versammlungen
  • Bürgerworkshops
  • Quartiersarbeit
  • Beratungsangebote

Die Küche und der Tandur-Öfen bietet Gelegenheit für das gemeinschaftliche Backen und Kochen im täglichen Gebrauch.

Das Projekt Stadtteilküche Sieker umfasst die Gebäudeteile der Stadtteilküche als Hauptbaus mit Küche, Gemeinschaftsaal und Büroräumen sowie das Backhaus mit seinen Tandur-Öfen.

Südöstlich öffnet sich der Gemeinschaftsraum durch die große Glasfassade einem Gemeinschaftsplatz. Dieser Platz wird durch die Anordnung der Gebäude zu einander und den dadurch entstehenden Raum gebildet; Das Backhaus ist vom Haupthaus abgerückt. Das Shed-Dach sorgt für die zusätzliche Belichtung des Gemeinschaftsraums und greift die ursprüngliche Nutzung des Ortes auf.

Das Raumprogramm des Anbaus orientiert sich an den vorab durch Gasse/Partner/Schramm erstelltem Konzept der „Standortentwicklung Kotten -Bielefeld Sieker“ aus dem Projekt Sieker Mitte Quartiersbetreuung und Fortschreibung INSEK. welches mittels Beteiligung der AnwohnerInnen und der Träger vor Ort erarbeitet wurde.